Sportgala 2016 - es gab nur Gewinner

 

Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen der 22. Sportgala der Ostsee-Zeitung und des KreisSportbundes NWM wieder die erfolgreichsten Sportler ausgezeichnet. Im Vorfeld hatten die Leser der OZ die Möglichkeit per Stimmzettel oder online abzustimmen, bevor das finale Abstimmungsergebnis an dem Abend mit der Gästeumfrage seinen Abschluss fand. Am Ende setzen sich in der Kategorie "Sportler/Mannschaft" die Crew der Segelyacht "test" um Skipperin Chris Bauermeister durch und in der Kategorie "Nachwuchs" erhielten die Mädchen (Dreiergruppe) der TSG Wismar Akrobatik die maximale Punktzahl in der Abstimmung.

 

 

Wir gratulieren den Gewinnern und allen Nominierten, welche als Andenken mit einem Nominierungs-Oscar ausgezeichnet wurden.   

 

 

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Unterstützern  der Sportgala 2016, insbesondere bei den Hauptsponsoren der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, dem WONNEMAR Resort-Hotel, der Ostsee-Zeitung, der Volks- und Raiffeisenbank Mecklenburg, dem Sana HANSE-Klinikum Wismar und dem Unternehmen Jacob Cement.  

 

                                                 

 

Jubiläum - Laufen für die Gesundheit und einen guten Zweck

 

Unter dem Motto „Laufen für die Gesundheit“ fand am Sonntag d. 16.Oktober 2016 der 10.Gesundheitslauf im Wismarer Bürgerpark statt. Die Veranstalter TSG Wismar und KreisSportBund NWM freuten sich über die zahlreiche Beteiligung trotz widrigen Laufbedingungen. Insgesamt liefen oder „walkten“ 159 Sportler an diesem Vormittag über zwei Stunden für ihre eigene Gesundheit und für einen guten Zweck. Pünktlich um 10 Uhr wurde der Startschuss gegeben und alle Lauffreunde starteten auf dem 1,1 km langen Rundkurs durch den Bürgerpark. Im Laufe der zwei Stunden kamen immer wieder neue Sportler dazu, da es bei diesem Sportevent nicht um Zeiten oder Platzierungen ging. Jeder Teilnehmer absolvierte nach eigenem Ermessen so viele Runden, wie es der Kräftehaushalt erlaubte.

 

(Sportler auf dem Rundkurs durch den Bürgerpark in Wismar)

 

 

 

Am Ende der Veranstaltung wurden 1811 Runden mit einer Gesamtstrecke von 1992 Kilometer verbucht. Wie schon in den Vorjahren, wurden auch zur Jubiläumsveranstaltung die Startgelder für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt. Über 500,- Euro freute sich nach dem Lauf die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof.

 

(Kerstin Groth und Klaus Dieter Soldat überreichen die Spende an die FFW Friedenshof)