Deutsches Sportabzeichen Sportfest an der MOSAIK-SCHULE in Grevesmühlen

 

Ein Bericht vom Sportlehrer René Kirstein

 

Am 25.09.2018  trafen sich die MOSAIK-SCHULE (Staatlich anerkannte Ersatzschule mit den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) aus Grevesmühlen, der Vorsitzende des Behinderten- und Rehasportverein Grevesmühlen Dirk Möller und Thomas Meyer vom KreisSportBund NWM zu einem Sportfest der besonderen Art in Grevesmühlen.

 

Der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern und der Ostdeutsche Sparkassenverband richten den Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb in M-V aus, bei dem es darum geht, mit möglichst vielen Schülerinnen und Schülern das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

 

Im Falle der MOSAIK-SCHULE sollte es das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung werden. Alle Beteiligten waren sich schnell einig, da machen wir mit. So wurde das jährliche Sportfest in den September verlegt.

 

Die Sportlerinnen und Sportler der MOSAIK-SCHULE erlebten diesen Tag als etwas ganz Besonderes. Die Leistungen in den Disziplinen Wandern, Standweitsprung, Medizinballwurf, 30-, 50- bzw. 100 Meter-Lauf sowie Zielwurf zeigten deutlich wie motiviert und ehrgeizig Sport getrieben wurde. Alle sind schon auf die Auswertung gespannt. Sollte die MOSAIK-SCHULE zu den Schulen zählen, die im Vergleich mit anderen Schulen sehr sportlich sind? Wir warten gespannt auf die Auswertung.

 

Egal, wie auch die Ergebnisse waren, diese sportliche Veranstaltung wollen wir im nächsten Schuljahr wiederholen. „Für unsere besonderen Schülerinnen und Schüler stellen solche Veranstaltungen immer etwas Aufregendes dar, sie erzielen gute Leistungen und erinnern sich noch lange an die Wettkämpfe. Wir machen einfach Sport und den auch noch gern!“, so der Sportlehrer René Kirstein.