Kreissporttag 2018

Nach nur 70 Spielminuten KSB - Vorstand eine Runde weiter

 

Die Mitgliedsvereine und -verbände des Kreissportbundes Nordwestmecklenburg haben eine positive Bilanz auf ihrer wichtigsten Sportveranstaltung im Jahr, dem Kreissporttag, gezogen. Im Vorstandsbericht ging Sönke Hagel insbesondere auf die Mitgliederentwicklung in den Sportvereinen Nordwestmecklenburg ein, die sich zum Großteil positiv entwickelt hat. Die mitgliederstärksten Sportvereine sind unangefochten der Reha-Sportverein Ploggensee mit über 1000 Sportlern, gefolgt von Blau Weiß Grevesmühlen und  dem Polizeisportverein Wismar mit jeweils über 800 Sporttreibenden. Der Kreissportbund zählt aktuell 162 Sportvereine und 5 Fachverbände mit insgesamt 20.646 Sportlern. Mit Veranstaltungen, wie Kreisjugendspielen in elf Sportarten, Bummi-Olympiaden, Sportlerehrungen, Ferienfreizeiten, Fortbildungsangeboten und vieles andere mehr bewegte der KSB 2017 insgesamt über 11.000 Bürger im Kreis! „Darauf sind wir zurecht stolz“, so KSB-Chef Sönke Hagel. Schatzmeister Mirko Gärber erläuterte den Haushaltsabschluss 2017 und stellte anschließend den Haushalt des Kreisportbundes für 2018 vor. Darin enthalten sind 340.000 Euro für die Sportförderung der Mitgliedsvereine des Landkreises, die vom Landessportbund M-V, der Sparkasse Mecklenburg Nordwest und durch den Landkreis NWM bereitgestellt werden. Kassenprüferin Dana Gromoll bestätigte dem Vorstand in ihrem Bericht einen verantwortungsvollen Umgang mit den Haushaltsmitteln 2017. Wolfgang Virtel, MSV Dorf Mecklenburg, Klaus Dieter Soldat, TSG Wismar sowie Dietmar Jeske, MSV Lübstorf, übernahmen als Wahlkommission die Leitung der Neuwahl des Vorstandes. Dazu waren 118 Delegierte im Hörsaal zur Abstimmung aufgerufen. Im Ergebnis wurde Sönke Hagel als Vorsitzender wiedergewählt, wie auch Hans Joachim Jantzen als 1. Stellvertreter, Ramona Hedrich als 2. Stellvertreterin, Mirko Gärber als Schatzmeister sowie die Beisitzer Dr. Rolf Börner, Peter Schmidt-Hahn, Carsten Jung und Ralf Svoboda. Im letzten Wahlgang haben die Delegierten der Vereine Mandy Spring, Jens Herrschaft, Dana Gromoll und Ilka Rompel als Kassenprüfer das Vertrauen geschenkt. In seinem Schlusswort dankte Sönke Hagel den Vereinen für ihre außerordentlich engagierte Arbeit, den Vorstandskollegen und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle des KSB,  dem Landessportbund M-V, dem Landkreis Nordwestmecklenburg und der Sparkasse Mecklenburg Nordwest für ihre finanzielle Unterstützung des Sportes.

Vorstand Kreissportbund Nordwestmecklenburg v.l.: Peter Schmidt-Hahn, Mirko Gärber, Ramona Hedrich, Sönke Hagel, Ralf Svoboda, Hans Joachim Jantzen, Carsten Jung, Dr. Rolf Börner

 

Im Anschluss wurden 32 Sportfreunde mit der Ehrennadel des Sports für ihr Engagement ausgezeichnet. Besonders erfreulich für alle beteiligten Sportfreunde, dass der Kreissporttag bei tropischen Temperaturen ohne Platzverweis und Rote Karten bereits nach 70 Spielminuten ein faires und erfolgreiches Ende fand.