Sportler des Landkreises NWM sind Spitze!

In Anwesenheit von Vertretern aus Sport, Verwaltung und Politik haben wir Ende März im Rathaussaal Grevesmühlen über 200 Sportler und Trainer von den Vereinen TSG Wismar e.V., Vereinigte Schützengesellschaft von 1824 e.V., Grevesmühlener Schützenzunft von 1653 e.V., Schützenverein Hanse 1990 Wismar e.V., Kumgang Taekwondo e.V., Schönberger Judoverein von 1963 e.V., Herrnburger Athletenverein 77 e.V., Yachtclub Wismar 61 e.V., BRSV Grevesmühlen e.V., Behinderten-Sportverein e.V., Hanse Bowling Verein e.V., Polizeisportverein Wismar e.V., Sportverein Blau-Weiß Grevesmühlen e.V., VfL Blau-Weiß Neukloster e.V., Motorsportclub Rehna e.V., Reit- und Fahrverein Gadebusch e.V., Mecklenburger Sportverein Lübstorf e.V., Gostorfer Sportverein e.V., Shotokan Karate OKBA e.V., SV Bad Kleinen e.V., Gadebuscher Schützenzunft v. 1583 e.V. und ASV Grün-Weiß Wismar e.V. für ihre großartigen Spitzenleistungen im Jahr 2018 ausgezeichnet. In einem überaus erfolgreichen Wettkampfjahr haben unsere Sportler und ihre Trainer damit für viele positive Schlagzeilen im Landkreis, aber auch bundesweit gesorgt. KSB-Chef Sönke Hagel dankte in seiner Festansprache daher insbesondere auch den ehrenamtlichen Trainern für ihr tolles Engagement. „Sport, ob Breitensport oder Spitzensport, kann nicht ohne finanzielle Unterstützung existieren. Die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest und der Landkreis NWM sind die bedeutendsten Förderer des KreisSportBundes NWM und seiner Vereine“, so Sönke Hagel. Unsere Landrätin, Kerstin Weiss, und Manuel Krastel, Vorstand der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, zeigten sich beeindruckt von so vielen Meistertiteln in unserem Kreis. Die Palette reicht tatsächlich vom Landesmeister, Nord-Ostdeutscher Meister, Deutscher Meister, Europameister bis hin zum Weltmeister! „In Anerkennung der positiven Sportentwicklung haben wir die Sportförderung für 2019 und 2020 in unserem Haushalt um 40.000 Euro angehoben“, so die Landrätin in ihrem Grußwort.

Aber auch unsere Jugend steht den erwachsenen Sportlern in nichts nach und so wurden im Foyer der Sport- und Mehrzweckhalle in Wismar über 200 Meistertitel auf der Jugendmeisterehrung ausgezeichnet. Aufgeregt und zapplig rutschten die Sportler auf ihren Stühlen hin und her während Paul Ennen, Vorsitzender der Sportjugend NWM, in seiner Ansprache den Trainingsfleiß der Kinder und Jugendlichen lobte. Zahlreiche Ehrengäste, wie Mario Löscher, Vorstand der Sparkassenstiftung, Beate Dellin, Fachdienstleiterin Jugend beim Landkreis NWM, Peter Fröhlich, stellv. Amtsleiter Hansestadt Wismar, Ramona Hedrich, 2. Vorsitzende des KreisSportBundes NWM, ließen es sich nicht nehmen, allen Siegern zu ihren Erfolgen zu gratulieren „Es ist schon bemerkenswert, wie viele Titel und Erfolge der Nachwuchs im Landkreis errungen hat und welch ein großartiges Engagement der Trainer dahinter steck“, so Mario Löscher, Vorstand der Sparkassenstiftung. Der Rehnaer SV, die DLRG Wismar und SV Blau Weiß Grevesmühlen wurden von Ute von Tilinsky, AOK Nordost, und Mario Löscher für ihre hervorragende Kinder- und Jugendarbeit 2018 mit einen Scheck und einer Urkunde ausgezeichnet.

Deutsches Sportabzeichen Sportfest an der MOSAIK-SCHULE in Grevesmühlen

 

Am 25.09.2018  trafen sich die MOSAIK-SCHULE (Staatlich anerkannte Ersatzschule mit den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) aus Grevesmühlen, der Vorsitzende des Behinderten- und Rehasportverein Grevesmühlen Dirk Möller und Thomas Meyer vom KreisSportBund NWM zu einem Sportfest der besonderen Art in Grevesmühlen.

 

Der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern und der Ostdeutsche Sparkassenverband richten den Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb in M-V aus, bei dem es darum geht, mit möglichst vielen Schülerinnen und Schülern das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

 

Im Falle der MOSAIK-SCHULE sollte es das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung werden. Alle Beteiligten waren sich schnell einig, da machen wir mit. So wurde das jährliche Sportfest in den September verlegt.

 

Die Sportlerinnen und Sportler der MOSAIK-SCHULE erlebten diesen Tag als etwas ganz Besonderes. Die Leistungen in den Disziplinen Wandern, Standweitsprung, Medizinballwurf, 30-, 50- bzw. 100 Meter-Lauf sowie Zielwurf zeigten deutlich wie motiviert und ehrgeizig Sport getrieben wurde. Alle sind schon auf die Auswertung gespannt. Sollte die MOSAIK-SCHULE zu den Schulen zählen, die im Vergleich mit anderen Schulen sehr sportlich sind? Wir warten gespannt auf die Auswertung.

 

Egal, wie auch die Ergebnisse waren, diese sportliche Veranstaltung wollen wir im nächsten Schuljahr wiederholen. „Für unsere besonderen Schülerinnen und Schüler stellen solche Veranstaltungen immer etwas Aufregendes dar, sie erzielen gute Leistungen und erinnern sich noch lange an die Wettkämpfe. Wir machen einfach Sport und den auch noch gern!“, so der Sportlehrer René Kirstein.