Wismarer Seeblick Grundschule erfolgreich beim Deutschen Sportabzeichen Landeswettbewerb

Die Schüler Luna Engel, Stella Grundwald und Yannis Ritschel von der Seeblick Grundschule bei der Auszeichnungsveranstaltung des Landessportbundes M-V in Waren vertreten. Die Grundschule hatte sich am Deutschen Sportabzeichen Landeswettbewerb beteiligt. Ausgezeichnet wurden die drei erstplatzierten Schulen und Vereine. Nach den Grußworten begann die Auszeichnung in der Kategorie „Grundschule bis 150 Schüler. Die Spannung und Aufregung bei den drei Schülern und ihrem Sportlehrer Jürgen Moeck wurde immer größer. Nach der Bekanntgabe des Dritt- und des Zweitplatzierten stand fest, dass die Wismarer Grundschule den 1. Platz erreicht hatte und einen Scheck in Höhe von 300 Euro in Empfang nehmen durfte. Die Freude war riesengroß – herzlichen Glückwunsch an die Schüler und Lehrer der Seeblick Grundschule. Auch der KreisSportBund NWM waren eingeladen und freute sich über einen 3. Platz in der Kategorie „Kreis- und Stadtsportbünde“. Danke an alle Prüfer in den Vereinen und Schulen.

 

Im Anschluss an die Veranstaltung waren alle Schüler, Lehrer, Sportler, Trainer und Betreuer eingeladen, an verschiedene Führungen durch das Müritzseum. Es war ein erlebnisreiches Event für alle Beteiligten.

 

SPARKASSE MECKLENBURG-NORDWEST verschenkt TRANSPORTER

Auf der Sportgala im vergangenen Jahr gab die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest bekannt, dass sie uns einen nagelneuen Kleinbus "Opel Vivaro Combi" im Wert von 25.000 Euro stiften wird. Der Transporter ist zur Hälfte aus Mitteln der Lotteriegesellschaft der Ostdeutschen Sparkassen mbH und zur Hälfte aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse finanziert. "Hauptanliegen der PS-Lotterie ist es, Gutes zu tun", so Manuel Krastel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Am vergangenen Mittwoch war es dann endlich soweit. Vor der Sport- und Mehrzweckhalle in Wismar wurde die Übergabe feierlich zelebriert. Weit über 60 Sportlerinnen und Sportler wie die B-Jugend Fußballer vom PSV Wismar, Hanseschützen, Judokas vom ASV Grün Weiß, Akrobaten und Handballerinnen der TSG, Boxer vom PSV  waren vor Ort und sorgten in ihrer Vereinskleidung für einen würdigen Rahmen. Manuel Krastel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse MNW, übergab symbolisch den Schlüssel an den Vorstandsvorsitzenden des KSB NWM, Sönke Hagel. "Der Kleinbus wird nicht nur für unsere Veranstaltungen eine große Unterstützung sein, alle Mitgliedsvereine des KSB NWM haben die Möglichkeit, den 9-Sitzer auzuleihen", so Sönke Hagel. Ob Wettkampf, Trainingslager oder Ferienfreizeit - unser roter Flitzer bringt Euch überall hin!

Wir danken der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest herzlich. Wir wissen dieses Geschenk sehr wertzuschätzen und bedanken uns im Namen des Vorstandes des KSB NWM sowie aller unserer Mitgliedsvereine im Landkreis.

 

Grundschulpokal in Wismar

Am vergangenen Donnerstag wurde in der Sport- und Mehrzweckhalle unter dem Projekt "Schule in Bewegung" die sportlichste Grundschule aus Wismar gesucht. Alle 6 Grundschulen sind der Einladung gefolgt und lieferten sich bei sportlich fairen Begegnungen einen packenden Wettkampf.

 

 

Sieger wurde die Rudolf-Tarnow-Schule. Auf den Plätzen zwei bis sechs folgten die Friedenshof-, Robert-Lansemann-, Seeblick-, Fritz-Reuter-Grundschule und die Freie Schule.

 

Wir danken den Schulsportberatern unseres Landkreises sowie den Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die uns bei der Durchführung unterstützten. Weiterhin danken wir der Sportstiftung der Hansestadt Wismar und der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest für die materielle sowie finanzielle Unterstützung.

 

Impressionen des Grundschulpokals

Ehrung der besten Sportler und ihre Trainer für herausragende Erfolge

Aus unserer Region haben viele Sportler im vergangenen Jahr große und kleine Erfolge bei sportlichen Wettkämpfen erreicht, wie Landes- oder Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften und auch bei Weltmeisterschaften. Um dieses erfolgreiche Abschneiden entsprechend zu würden, luden der KreisSportBund NWM und die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest über 160 Sportler und ihre Trainer in den Bürgerschaftssaal der Hansestadt Wismar ein.

 

Die Ehrungsveranstaltung wurde durch den KSB-Vorsitzenden Sönke Hagel, Thomas Beyer (Bürgermeister der Hansestadt Wismar) und Karla Krüger (2. Stellvertretende Landrätin) eröffnet. Anschließend übernahm Klaus-Dieter Soldat das Wort und führte durch die Veranstaltung.

Allen ausgezeichneten Sportlern sagen wir herzlichen Glückwunsch und sportlichen Erfolg in 2018.

 

Im Anschluss an die Sportlerehrung übernahmen Sönke Hagel (Vorstandsvorsitzender des KSB) und Andreas Blum (Präsident des Landessportbund M-V) die Ehrung des FC Selmsdorf e. V. mit dem LSB-Vereinspreis. Dieser Preis wurde nach Juryentscheid an den Sportverein unter anderem für seine kontinuierlichen Vereinsarbeit und guten Mitgliederentwicklung in der Kategorie Kleinvereine bis 300 Mitglieder durch den Landessportbund M-V ausgelobt.

Am Ende aller Auszeichnungen und Ehrungen hatten die Sportler, Trainer und Ehrengäste die Möglichkeit bei einem kleinen Imbiss über die Erlebnisse aus dem vergangenen Sportjahr und die Pläne für die kommenden Wettkämpfe zu reden. Wir wünschen allen Sportlern und Trainer viele sportliche Erfolge, tolle Erlebnisse und neue Erfahrungen bei den nächsten Wettkämpfen.

Sportplakette durch Hansestadt Wismar verliehen

In einem festlichen Rahmen hat die Hansestadt Wismar besonders engagierte Bürger mit der Bürgermedaille und der Sportplakette ausgezeichnet. „Jede Stadt, die Menschen hat, die sich für das Gemeinwohl einsetzen, kann sich glücklich schätzen“, so  Bürgermeister Thomas Beyer in seiner Eröffnungsrede. Mit Sönke Hagel und Bernhard Knothe wurden zwei Persönlichkeiten für ihr Wirken in der Hansestadt auf dieser Festveranstaltung mit der Sportplakette ausgezeichnet. Sönke Hagel wurde für sein außergewöhnliches, ehrenamtliches Engagement im damaligen Stadtsportbund und jetzigen Kreissportbund NWM geehrt. Seit mehr als 22 Jahren ist Sönke Hagel in der Funktion als Präsident bzw. Vorsitzender des Sportbundes tätig. Eine weitere Sportplakette ging an „Fußballurgestein“ Bernhard Knothe, der für sein Wirken im Kreisfußballverband NWM geehrt wurde. Seit 1984 hat sich Bernhard Knothe in verschiedenen Funktionen als Mannschaftsbetreuer FC Anker, Abteilungsleiter, Schiedsrichteransetzer, Spielausschuss-Staffelleiter und Mitglied des Landesfußballverbandes engagiert.

Wir freuen uns für beide Sportfreunde - Herzlichen Glückwunsch!